Pfarrgemeinderat

Dass das Eltern sein eine der schönsten Lebenserfahrungen, aber auch eine nicht zu unterschätzende Anforderung im Leben ist, mag durchaus allen bekannt sein.

Was aber ein gelungenes Zusammenspiel zwischen den an der Institution Familie beteiligten Personen an Vorteilen bringen kann, zeigte Toni Fiung auf: sich Zeit schenken durch Hilfe in der Kinderbetreuung, damit das Paar sein von jungen Eltern nicht zu kurz kommt, der berufliche  und schulische Alltag leichter organisiert werden kann, finanzielle Unterstützung durch Eltern und Großeltern, Hilfe und Unterstützung in der Alten- und Krankenbetreuung, um nur einige Faktoren zu nennen.

Damit dieses Idealbild von Familie gelingen kann, sind aber auch Regeln im gemeinsamen Miteinander einzuhalten, so Fiung: klare Vereinbarungen treffen, an die sich jeder halten muss, das Achten von Privatsphären, sich gegenseitig Achtung und Wertschätzung, sowie Respekt und Verständnis entgegen bringen – kurz: sich in Liebe begegnen.

Und worin besteht nun die Beziehung zu Gott? Fiung sagt, die Beziehung zu Gott zeigt sich in der liebevollen Beziehung zwischen den Menschen. Gelebte Rituale, wie das Feiern von Geburtstagen, Namenstagen und anderen Familienfesten geben sowohl Kindern als auch Erwachsenen Halt und Stütze. Genauso verhält es sich mit Kreuzzeichen, Tischgebeten und auch gemeinsamen Messfeiern: gehören sie zum selbstverständlichen christlichen Alltag in der Familie, werden sie den Kindern auch in ihrem späteren Leben wichtig sein.

Dass alle Erfüllung und Bereicherung in der Familie finden, und zwar jeder in seiner Weise, wünschte der Referent zum Abschluss.

Der Abend endete mit einer Diskussionsrunde sowohl zum Inhalt des Vortrags als auch zu allgemeinen kirchlichen Themen und gab allen Beteiligten - so hoffen wir- Impulse und Anregungen für den Familienalltag mit auf den Weg.

 

 

Für den Pfarrgemeinderat

 

Maria Federspieler

Margareth Pfattner

„Familie lebt aus Beziehung – zueinander und zu Gott“

 

Unter diesem Titel referierte Familienseelsorger und Ehe- und Familienberater Toni Fiung auf Einladung des PGR hin am 06. März im Saal der Feuerwehrhalle von St. Peter.

In seiner frischen und mit persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen gespickten Vortragsweise durchleuchtete er die verschiedenen Beziehungskonstellationen, die wir auch heutzutage noch in den Familien vorfinden: von den Urgroßeltern über die Großeltern, die Elternpaare und deren Familien bis hin zu den Kindern.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now