Pfarrgemeinderat

Aber auch all jenen, die in irgendeiner Weise für das Funktionieren im kirchlichen Alltag ihre Energie, ihre Zeit und ihren Einsatz ehrenamtlich zur Verfügung stellen, wird gedankt. Es sind dies unzählige Personen in den verschiedensten Vereinen und Verbänden, aber auch sehr, sehr viele Privatpersonen.

Im anschließenden Tätigkeitsbericht des Vermögensverwaltungsrates gibt Siegfried Messner Einblick über Ankäufe, Verkäufe, Pachtverträge, sowie Ausgaben und Einnahmen der Pfarrei.

In ihrer Rückschau auf das Kirchenjahr zeigt Anna Fink alle Aktionen und Veranstaltungen auf, die auf kirchlicher Ebene stattgefunden haben. Es waren dies u.a. diverse Vorträge, die Firmung, die gemeinsame Wallfahrt mit der Pfarrei Teis, das Priesterjubiläum am Patroziniums-Fest, der. „Bergerkirchtig“. Auch der Katholische Familienverband bringt sich regelmäßig und eigenständig in kirchliche Angelegenheiten ein. So gestaltet er alle Jahre wieder den Festgottesdienst und den anschließenden Umtrunk für die Ehejubilare, beteiligt sich an den Familiengottesdiensten und an der Organisation von Vorträgen. Auch die Nikolaus- und Martinsfeier werden vom KFS organisiert.

 

PGR-Präsident

Toni Profanter

 

Anna beim Vortrag

der Rückschau

 

Toni gibt Einblick in die geplanten Aktionen im kommenden Jahr. So beteiligen wir uns an der Aktion „Lange Nacht der Kirchen“, gestalten ein Pfarrfest am Patroziniums- Fest und organisieren Vorträge. Zudem laden wir wieder zu Familien,- Kinder- und Jugendmessen, sowie Kinder-Wortgottesfeiern ein.

In den anschließenden Wortmeldungen sind die Urnenbestattung, die Prozessionen, die Gestaltung des Allerheiligenfestes sowie der Samstag-Abend Gottesdienst vorrangige Inhalte. Der PGR wird die Anregungen der Bevölkerung behandeln.

Bei einem kleinen Buffet, das der PGR bereitstellte, wurden Diskussionen fortgeführt und so mancher Gedankenaustausch konnte ungezwungen stattfinden. So klang die sehr gut besuchte Pfarrversammlung in gemütlicher Runde aus.

 

 

Für den PGR

Maria Federspieler

Margareth Pfattner

 

Fotos: Paul Runggatscher

Pfarrversammlung 2019

Auch in diesem Jahr nahm der Pfarrgemeinderat den Feiertag Mariä Empfängnis zum Anlass, um Rückschau auf das vergangene Kirchenjahr zu halten und den Blick auf Neues zu richten.

Der PGR – Präsident beginnt mit einem Glückwunsch für unseren Herrn Pfarrer, der am 03.12. seinen 72. Geburtstag feiern konnte.

Ein besonderer Gruß galt dem Bürgermeister Peter Pernthaler, den Vertreterinnen des PGR Teis, sowie allen Vorständen von Vereinen und Verbänden.

Im Zuge der Rückschau über die durchgeführten Tätigkeiten des Pfarrgemeinderates betont der Präsident Toni Profanter, dass die Hauptarbeit nicht nur bei den Sitzungen und offiziell sichtbaren Aktionen liege, sondern vielmehr im Hintergrund, vielfach im Unsichtbaren ablaufe. In diesem Sinne dankt er den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates für die gute Zusammenarbeit. 

 

 

Pfarrer Paul Faller

Zwei weitere Schwerpunkte der Pfarrversammlung sind zum einen die Feuerbestattung und zum anderen die Bildung der Seelsorgeeinheit. Über diese Punkte informieren wir in der nächsten Ausgabe des Ruefen.

Bürgermeister Peter Pernthaler gibt im Anschluss Auskunft über die geplanten Bauvorhaben in der Pfarrei. So wird die Friedhofserweiterung vorerst nicht dringend notwendig, da die Feuerbestattungen im Zunehmen begriffen sind. Wohl aber soll der Bau der Leichenkapelle und der Um- bzw. Neubau des Pfarrheimes vorangetrieben werden.

Bürgermeister

Peter Pernthaler

Abschluss beim kleinen Buffet

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now