Adventszeit-gesegnete.jpg

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus.

Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind

und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit!


Rainer Maria Rilke

Advent ist die Zeit, in der man Wege legt:
Wege von Menschen zu Menschen,
von den Eltern zu ihren Kindern,
von den Kindern zu ihren Eltern,
Wege zu den Nachbarn,
zu den Arbeitskollegen
und zu Menschen in Not.
Advent ist die Zeit,
in der man einander Lichter ansteckt:
ein Licht der Anerkennung,
ein Licht der Aufmunterung,
ein Licht der Verzeihung,
ein Licht der Liebe,
ein Licht der Freude,
ein Licht der helfenden Tat.
Lasst uns Wege gehen und Lichter anstecken –
dann ist wirklich Advent.

(Quelle unbekannt)